m11
item28
item29
item30
item31
item32
item33
item34
item35
item36
item37
NEWS  |  STORIES
item4
item5
IMPRESSUM & DATENSCHUTZ  |
m18
m4
m5
m6
m1
m2
m3
m7
m22
WIR STELLEN UNS NEU AUF!
NEUES KONZEPT IM STATIONÄREN BEREICH

Die Stationäre Sozialtherapie wird dezentralisiert und zum Therapeutischen Wohnen.
Hier werden suchtkranke Männer mit besonderen sozialen Schwierigkeiten (§ 67-69 SGB XII) in einer durch den Kostenträger und der Justiz (Nach § 35 BtMG, Therapie statt Strafe) anerkannten Einrichtung betreut.
Zukünftig stehen hier 18 Plätze vorwiegend in WGs und Apartments zur Verfügung.

 

 

Aufgrund des gesellschaftlichen Bedarfs werden wir in Zukunft im Sozialpädagogischen Wohnen auch Klienten auf der gesetzlichen Grundlage der § 67-69 SGB XII (Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten) nach LT 28 & LT 30 stationär mit 44 Plätzen betreuen.

 

 

 

Dr. Wolfgang Spellmeyer
Geschäftsführer Haus Bruderhilfe

 


 

keyvisualsnews2019
item10
item11
item13
konzepticon
KONZEPT THERAPEUTISCHES WOHNEN
item14
konzepticon1
KONZEPT SOZIALPÄDAGOGISCHES WOHNEN
item16
m25
m24