Die Selbständigkeit und Eigenverantwortung wollen wir fördern!

Das Ambulant Betreute Wohnen versteht seine Aufgabe darin, den Hilfesuchenden zu seinem eigenen Experten zu machen. Unabhängig von jeglicher  Unterstützungsleistung, so,dass der Hilfesuchende sein Leben selbst in die Hand nehmen kann.

Dieses gelingt uns durch die systematische Förderung von lebenspraktischen Fähigkeiten.

Der Hilfesuchende lernt, vorhandene und erlernte Fähigkeiten im Alltag richtig anzuwenden. Diese Fähigkeiten erreichen wir mit unseren Gruppen- und Einzelangeboten.

Unterschiedliche Fachbereiche sind an den Prozess beteiligt.

Der Hilfesuchende kann z.B. bei uns lernen, eine Wohnung selbständig zu tapezieren und zu streichen. Die einzelnen Arbeitsschritte werden durch Anleitung von unserem Fachpersonal unterstützt.

Der Hilfesuchende wird später in der Lage sein, seine Wohnung selbständig renovieren zu können.

Wohntraining


Die Hilfsleistungen richten sich inhaltlich genau nach dem Hilfeplan, der gemeinsam mit dem Klienten erarbeitet wurde. Hierbei wird auch festgelegt, in welchem Umfang der Klient Hilfe in seiner Wohnung benötigt. Der Klient gibt vor, welche Problembereiche er angehen möchte, um sein Ziel zu erreichen. Das ambulant betreute Wohnen bespricht mit dem Hilfesuchenden die unterschiedlichen Unterstützungsleistungen und welche Hilfe in der jeweiligen Situation, Sinn macht. Bei Bedarf werden alltägliche Dinge, wie zum Beispiel Einkaufen, Wäschepflege, Kochen und der richtige Umgang mit Geld trainiert. Die Beratung in Rechtsfragen und  Behördenangelegenheiten werden durch das Fachpersonal begleitet. Wir motivieren den Hilfesuchenden Kontakt zu den Fachstellen aufzunehmen, wenn eine spezielle Problematik auftaucht, die nicht zu unserem Aufgabenbereich gehört.

Gesundheit


Das Ambulant Betreute Wohnen legt Wert auf gesunde Ernährung. In diesem Zusammenhang  findet jede Woche ein Kochtraining statt, wo der Hilfesuchende lernt, mit seinen finanziellen Mitteln eine ausgewogene Mahlzeit für die gesamte Woche zusammenzustellen. Die Erstellung des Einkaufs bzw. des wöchentlichen Speiseplans wird mit dem Fachpersonal gemeinsam ausgearbeitet.  Unter anderem werden auch Ernährungsfragen kritisch unter die Lupe genommen.

Der Hilfesuchende wird bei körperlichen und  psychischen Erkrankungen im Genesungsprozess ganzheitlich unterstützt. Es wird darauf geachtet, dass Arzttermine eingehalten werden und welche Ängste damit verbunden sind. Bei Bedarf wird der Hilfesuchende bei der Terminplanung und Ausführung  begleitet.

Es ist uns ein großes Anliegen, dass der Hilfesuchende ein gepflegtes Erscheinungsbild hat. Nach dem Motto „ wie du bist behangen so wirst du auch empfangen.“ Auch in schwierigen Phasen der Gesundheit darf die Körperpflege nicht vernachlässigt werden. 

Sozialkompetenz


Das Ambulant Betreute Wohnen bietet unterschiedliche Freizeitangebote an.

Es wird an Wochenenden gemeinsam gefrühstückt, Ausflüge organisiert, Freizeiten geplant, Spiele- und Fernsehabende veranstaltet, gemeinsam gekocht oder Billard gespielt.

Der Hilfesuchende kann so lernen, seine freie Zeit sinnvoll zu gestalten und Einsamkeit vermeiden.

Er kann lernen, mit verschiedenen Menschen Kontakt aufzunehmen, mit ihnen Spaß zuhaben und Ängste abzubauen.

Er trainiert, wie er auf Menschen zugehen sollte und lernt Konflikte anzusprechen. Er lernt Wünsche und Bedürfnisse zu formulieren ohne sich zurückzuziehen.


Der Hilfesuchende macht sich für den Alltag stark, indem er sozialen Umgang trainiert.

Die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten bieten Platz für gemeinsame Treffen. Darüber hinaus kann der Hilfesuchende spontan unseren Treffpunkt besuchen,  wo er immer einen Ansprechpartner findet und sich bei einer Tasse Kaffee wie zu Hause fühlen kann.

Impressum  |  ©Haus Bruderhilfe 2012

Aus Modulen wie z.B.

Anleitung und Unterstützung in der Haushaltsführung, Beschäftigungstherapie, Hilfen zur Überwindung von sozialer Isolation, Hilfe bei der Finanz- und Haushaltsplanung, Begleitung zu Ärzten und Behörden

wird ein passendes Hilfspaket geschnürt.

home.html